Wer hält heute noch Terminzusagen bei laufenden Projekte ein?

Und wer kennt das nicht, dass auch andere ihre Zusagen nicht einhalten? Egal wie normal das mittlerweile ist, es setzt alle Beteiligten enorm unter Druck. Und wenn wir eins nicht gebrauchen können, ist das noch mehr Druck.

Es scheitert fast immer bereits in der Planung. Die Dauer eines Projektes, einer Teamaufgabe wird Pi mal Daumen viel zu optimistisch angesetzt.

Um der Realität sehr viel näher zu kommen und damit wieder Verlässlichkeit sicherzustellen, den Druck rausnehmen und wirklich planen zu können, hilft eine einfache Methode. Planungspoker aus Scrum, einem agilen Ansatz des Projektmanagements in der Softwareentwicklung.

Pokern klingt nach Abzocke, nach Pokerface. In diesem Zusammenhang bedeutet aber genau das Gegenteil!

Ein Projektteam setzt sich an einen Tisch und jeder zieht aus einem Kartenspiel mit den Zahlen 0, 1/2, 2, 3, 5, 8, 13, 20, 40, 100 und einem ? diejenige, die derjenige für den realistischen Zeitaufwand hält. Das kann in Tagen oder in Stunden, für das Gesamtprojekt oder für die einzelnen Teilschritte gelten. Verdeckt natürlich, ohne dass die anderen beeinflusst werden.  

Dann werden die Karten offengelegt und die unterschiedlichen Schätzungen diskutiert. Warum weicht die Überlegung von A so weit von B ab? Jeder bezieht sich nur auf seine Schätzung und seine Argumentation, wie er oder sie dazu gekommen ist. Keine Diskussion über andere Schätzungen. Nachdem sich jeder geäußert hat, folgt die zweite "Pokerrunde". Jeder zieht verdeckt nochmals neu, ändert möglicherweise aufgrund einer überzeugenden Argumentation seine Einschätzung.  

Das Ganze basiert auf Gruppenkonsens. Gepokert wird so lange, bis sich alle auf einen Termin, auf den zeitlichen Aufwand für ein Projekt oder den jeweiligen Teilschritt festlegen.  

Am Endes eines Projektes oder eines Teilschrittes wird die geschätzte Planung dann reflektiert. Wie gut waren wir mit unserer Einschätzung, was hat nicht gepasst, was müssen wir beim nächsten Mal zeitlich anders kalkulieren? 

Es zeigt auch, wer im Team möglicherweise eine besondere Stärke mitbringt, die Realität treffend vorhersagen zu können.

Und hier geht es zum Blog mit dem kompletten Beitrag und weiteren:

 www.juttahaeuser.de

 

 

trainer_start_50.jpg

Expertenempfehlung

Seit 27 Jahren empfiehlt die YPSYLON GmbH ihren Kunden spezialisierte, praxiserfahrene Prozessbegleiter, Berater, Moderatoren, Facilitator, Trainer und Coaches - immer unter der Prämisse ...

... in search of really the best

metaberatung_start_50.jpg

Beratung - Workshops - Coaching

Ein Angebot an Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen, die sich die Unternehmens- und  Persönlichkeitsentwicklung ihrer Mitarbeiter auf ihre Fahne schreiben und die sich eine erfahrene, fundierte Unterstützung und Begleitung wünschen.

weiter lesen

„Trainingseinkauf im Personalmanagement“

jutta_haeuser_buch.jpg

Besprechung: business-wissen.de

Rezension: Personalführung


Keine Frage: Unternehmen kommen heute nicht mehr ohne externe Expertise aus.

Wie findet man aber die wertschöpfenden Berater, Prozessbegleiter, Trainer, Coaches, die genau zum Unternehmen und exakt zur Aufgabenstellung passen?

Die Antwort finden Sie im Buch!

Und hier geht es zum Blog:

www.juttahaeuser.de

CasaCMS
CasaCMS